• Jubiläums-Rabatte auf VHM-Entgrater*
Angebote in:
Angebote noch:
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

VHM Schruppfräser in diversen Ausführungen von Nachreiner

Die VHM Schruppfräser (sowie ihre engen Verwandten, die Schruppschlichtfräser und Radius-Schruppfräser) sind unverzichtbare und sehr effiziente Werkzeuge, die bei zerspanenden Vorgängen im Metallbau eingesetzt werden. Sie gehören zur Klasse der Schaftfräser und sind abhängig vom zu bearbeitenden Werkstoff und der eingesetzten Maschine entsprechend auszuwählen. Die VHM Schruppfräser aus Vollhartmetall zeichnen sich durch die besondere Widerstandsfähigkeit und daraus resultierende gute Standzeiten bei gleichzeitig hohen Bearbeitungsgeschwindigkeiten aus. Schruppen (im englischen Sprachgebrauch auch Rough End genannt) sind kurze Frässchneiden, die in großer Zahl am Werkzeug vorhanden sind. Die typische Anordnung dieser Schruppen macht VHM Schruppfräser so effektiv. Die Schruppen können je nach Einsatzbereich und Werkzeugauslegung unterschiedliche Winkel aufweisen. 25 und 45 Grad sind beispielsweise gängige Winkelgrößen für Schruppfräser.

Wo liegt der Vorteil der VHM Schruppfräser im Vergleich zu anderen Fräsern oder Bohrern?

Theoretisch können Sie für die gleiche Aufgabe oft mehrere Werkzeuge einsetzen, von denen alle ihre Vor- und Nachteile im jeweiligen Einsatzbereich haben. Bei spanabhebenden Verfahren wie dem Bohren und Drehen sind die Schneiden der Werkzeuge permanent im Eingriff, wenn Sie in den Werkstoff geführt werden. Dadurch entstehen relativ lange Späne, die vom Werkstück und Werkzeug abgeführt werden müssen. Entscheidend ist oft die Hitzeentwicklung beim Fräsen, die bei der Wahl des richtigen Verfahrens und der möglichen maximalen Bearbeitungsgeschwindigkeit beachtet werden muss. VHM Schruppfräser haben im Gegensatz zu anderen spanabhebenden Werkzeugen wie Spiralbohrern keinen permanenten Eingriffskontakt zwischen Schneide und Werkstoff. Die entstehenden Späne sind also deutlich kürzer, was die Spanabfuhr erleichtert. Die schnelle Spanabfuhr ist nicht nur aus mechanischen Gründen wichtig, damit das Werkzeug nicht festläuft, sondern auch wegen der erwähnten Notwendigkeit, die Hitzeentwicklung zu begrenzen. Da bis zu 80% der entstehenden Wärme auf die Späne entfällt, ist es wichtig, die Späne sehr schnell von Werkstück und Werkzeug abzuführen. Die Vollhartmetall Schruppfräser von Nachreiner weisen zusätzlich eine sehr hohe Temperaturbeständigkeit auf. Doch auch Schruppfräser haben nicht nur Vorteile. Die Schnittunterbrechungen, die für geringe Hitzeentwicklung durch kurze Späne und schnelle Spanabfuhr sorgen, erzeugen bei der Bearbeitung immer auch gewisse Schwingungen, die zu Rattermarken am Werkstück führen können. Welches Verfahren bzw. Werkzeug Sie wählen, sollte von den Anforderungen und Eigenschaften aller Komponenten bestimmt werden.

Nachreiner VHM Schruppfräser gibt es auch in Primus-Ausführung

Unter den VHM Schruppfräsern in unserem Sortiment stoßen Sie bei manchen Produkten auf die Zusatzbezeichnung Primus bzw. Primus-Ausführung. Diese Spezialversion ist für Anwendungen geeignet, bei denen es auf ein sehr hohes Zerspanungsvolumen sowie auf extreme Vorschübe ankommt. Gerne beraten wir Sie auch individuell zu den Eigenschaften unserer Fräser aus Vollhartmetall.

Zuletzt angesehen